Q2-Verona + Ankunft

Der Tag beginnt gemütlich um Halb 9 und ab 10 machen wir uns auf den Weg nach Verona. Auf der Brennerautobahn passieren wir tolle Schneekämme und Weinberge. Entlang der Eisack können wir Wasserfälle, Burgruinen und die immer niedriger werdenden Berge bestaunen. Nach dreieinhalb Stunden Fahrt haben wir dann wieder die Möglichkeit, uns in Verona die Beine zu vertreten. Dort besuchen wir die Arena, den Balkon von Romeo und Julia und den Piazza delle Erbe und dürfen später selbstständig die Stadt erkunden. In den kleinen Gässchen können wir das italienische Flair und das entschleunigte Lebensgefühl in uns aufnehmen. Nach überteuertem, aber super leckerem Eis und dem ein oder anderen neuen Kleidungsstück geht es auf einer kurzen Busfahrt endlich an den Gardasee ins Camp! Während des Sonnenuntergangs beziehen wir unsere bemessenen Bungalows und räumen unser Essen für die nächsten 3 Tage ein. Nach ersten Rundgängen versuchen wir uns am Kochen, decken uns mit Getränken vom Busfahrer ein und spazieren am See entlang. Während manche die Champions League verfolgen, entspannen andere auf ihren Terrassen. Bei 1,50€ für eine Stunde Internet ist immerhin gewährleistet, dass keiner am Handy hängt…